Mond


Was ist Square Dance?

Was ist Square Dance wirklich? Die Ursprünge liegen wohl in Spanien im sogenannten Moriskentanz („moresca“= maurisch) . Er stellt offensichtlich einen stilisierten Schwertkampf zwischen Christen und Moslems dar.

Morisken

Moriskentänzer

Dieser Kampfdarstellung unterlag der Tanz später nicht mehr. Er verbreitete sich über das weitere Europa und fand unter dem Namen „morris dance“ Einzug in England und wurde dort als Volkstanz getanzt. Man stand sich dabei in Reihen gegenüber, hatte wie die Moriskentänzer noch Schellen an den Beinen und tat sich durch wilde Sprünge und Stampfen hervor. Diese Tänze standen auch unter Einfluß von französichen Tänzen, z.B. das Tanzen mit wechselndem Partner und Choreographie im Quadrat (Square), was später zu dem Tanz „Quadrille“ , d.h. ein Tanz vier Paaren, wurde. Von europäischen Einwanderern wurde die „Quadrille“ nach Amerika gebracht, wo sie sich durch die Einflüsse von anderen Kulturen aus aller Welt weiterentwickelte und letztendlich zum American Square Dance wurde. Zuerst entstand hier der so genannte „Traditionel Square Dance" , eine Vorform des heutigen "Western Square Dance" der modernen Form des American Square Dance.

Beim heutigen Square Dance tanzen vier Paare im Quadrat, dem sogenannten Square. Es stehen sich jeweils zwei Paare gegenüber. Der Ausrufer oder „Caller“ ruft oder singt begleitet von Musik Figurennamen, die von den acht Tänzern im Takt der Musik sofort in die entsprechenden Figuren umgesetzt werden müssen. Der Caller hat die schwierige Aufgabe die Konstellation der vier Paare im Square durch seine Zurufe gekonnt zu verändern und am Schluß des Tanzes in seine Ausgangsformation zurück zu bringen.

Tänzer

Squaredance

Die Tänzer wissen im voraus nicht, welche Figur als nächstes ausgerufen wird und müssen daher je nach Schwierigkeitsgrad, der bei dem entsprechendem Club getanzt wird, eine gewisse Anzahl von Figuren auswendig können um diese nach dem Ausrufen sofort umsetzen können. Jeder Mittänzer des Squares trägt eine Mitverantwortung für das Gelingen des Tanzes. Die Figuren und deren Namen sind weltweit standardisiert und machen es daher für die Tänzer möglich, weltweit jeden anderen Square Dance Club, der den gleichen Schwierigkeitsgrad tanzt, zu besuchen und dort mitzutanzen.

Afterparty

Afterparty

Um den Squardance weiter zu verbreiten und um neue Mitglieder im Club zu werben, wird jährlich ein Kurs durchgeführt in welchem den Teilnehmern die 60 bis 70 Figuren des sogenannten „Main Stream“ Programmes beigebracht werden und der mit einer „Graduation“ endet. Nach Ende der bayrischen Sommerferien veranstaltet der Club alljährlich ein „Open House“ für alle die neugierig auf Square Dance sind. Bei einem solchen „Open House“ wird den Besuchern -natürlich kostenfrei- Gelegenheit gegeben den Square Dance Tänzern der Midnight Swingers zuzusehen, den „Singing Calls“ des Club Callers zu lauschen, Information über den Square Dance zu erhalten und unter Anleitung des Callers und der Unterstützung von erfahrenen Clubmitgliedern selbst die ersten einfachen Schritte im Square zu wagen.

vor Icon    Was ist Squaredance Vollversion zum herunterladen

up Icon    Seitenanfang

menu Icon   Menü


Silhouette Seiten Abschluß